Montag, 20. Mai 2024
Notruf: 112

48. Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Erft

Am 26. April 2024 fand in Elsdorf die 48. Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Erft e.V. statt. 

Kreisbrandmeister Thomas Weiler und der Vorsitzende Peter Fenkl konnte unter den Gästen Landrat Frank Rock, Ordnungsdezernent Martin Gawrisch, sowie zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung der zehn kreisangehörigen Städte begrüßen. Ein besonderer Gruß galt den Vertretern der befreundeten Hilfsorganisationen und den über 350 anwesenden Feuerwehrleuten aus dem Kreisgebiet.

Nach den Grußworten von Elsdorfs Bürgermeister Andreas Heller und des Landrates, Frank Rock, folgten Berichte über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Turnusmäßig stand die Neuwahl des Vorstands an. Durch das Ausscheiden der langjährigen stellvertretenden Kreisbrandmeister Ralf Rahn und Peter Berg aus ihren Funktionen, standen hier Veränderungen an. 

Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Erft setzt sich fortan aus Peter Fenkl als Vorsitzenden, Thomas Weiler und Michael Mund als stellvertretende Vorsitzende sowie Dr. Peter Pütz als Geschäftsführer und Kassierer zusammen. 

Auch bei der Kreisjugendfeuerwehr gab es Veränderungen. Wolfgang Schumacher (Kreisjugendwart) und Kevin Kosinski (stellv. Kreisjugendwart) schieden aus ihren Funktionen aus. Für die langjährige Tätigkeit wurde Wolfgang Schumacher mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des deutschen Feuerwehrverbandes und Kevin Kosinski mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Nordrhein-Westfalen in Gold geehrt. Ihre Nachfolge bilden fortan Michael Schall als Kreisjugendwart sowie Roland Fürschke und Michael Bendel als stellvertretende Kreisjugendwarte.

Harald Band wurde für seine 25-jährige Tätigkeit als Beauftragter für den Massenanfall von Verletzten des Rhein-Erft-Kreises mit der Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Rhein-Erft e.V. ausgezeichnet.

Zu neuen Kreisausbildern konnten Marvin Breuer, Dominik Fischer, Martin Herzog, Dávid Jörissen, Andreas Kämper, Brian Nagel, Stefanie Reich und Uli Tesch sowie für ihre Tätigkeit als Gerätewart im Bereich der unterstützenden Dienste Dirk Hintz, Michelle Tatzel und Kai Grevenstein ernannt werden. 

Eine besondere Zuwendung des Verbandes erhielten die Gruppen, die beim Leistungsnachweis mit der durchschnittlich jüngsten Mannschaft (Glessen), mit der im Durchschnitt ältesten Mannschaft (Lipp/Millendorf) und der Mannschaft mit den meisten weiblichen Teilnehmern (Glessen) angetreten sind. 

Zum Ende konnte Tim Brüstle, stellvertretender Amtsleiter des Kreises, einen Ausblick auf die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft und damit verbundenen Einsatzanforderung von Einsatzkräften aus dem Rhein-Erft-Kreis geben. Abschließend dankte Peter Fenkl der Feuerwehr Elsdorf für die Ausrichtung der Delegiertenversammlung, des bevorstehenden Leistungsnachweises sowie der Leistungsspange der Jugendfeuerwehr und schloss die Veranstaltung.